Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2015 angezeigt.

Rückblick 1989: Die Stasi und die Wende

"Als die sowjetische Delegation um Gorbatschow wenig später die Feier im Palast der Republik verlässt und zum Flughafen Schönefeld aufbricht, gibt Stasi-Chef Erich Mielke den Befehl zum Zuschlagen: „Jetzt ist Schluss mit dem Humanismus.“ Im Schutz der Dunkelheit wird nicht nur auf dem Prenzlauer Berg und am Alexanderplatz auf oppositionelle Demonstranten eingeprügelt. Auch in Potsdam, Leipzig, Dresden, Plauen, Jena, Magdeburg, Arnstadt, Ilmenau und Karl-Marx-Stadt werden sämtliche politische Demonstrationen gewaltsam aufgelöst...."
 http://www.focus.de/politik/deutschland/25-jahre-mauerfall/40-jahrestag-der-ddr-stasi-chef-erich-mielke-schluss-mit-dem-humanismus_id_4177223.html
Kooperation mit der Stasi 

"Sowohl die Abhör-, Überwachungs- und Vernehmungsmethoden als auch die ganze Technik wie Kameras, Mikrofone und Wanzen kamen aus Ost-Berlin", erklärte Vazquez in einem Gespräch mit der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM). "Es ging von Anfang an um die systematische Liquidierung der Opposition in Kuba und in der DDR".

 http://www.dw.de/%C3%BCber-havanna-wehte-berliner-luft/a-18374987



Jorge Vàzquez: Kubanischer Geheimdienst"Der Kubaner Jorge Luis Garcia Vàzquez kam 1982 als Dolmetscher für die Vertragsarbeiter seiner Heimat in die DDR. Der kubanische Geheimdienst versuchte, ihn als Informant anzuwerben. Er sollte einen Musiker aus seiner Heimat ausspionieren..." https://www.youtube.com/watch?v=GMy2PihWFMw