Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Oktober, 2012 angezeigt.

Operation “Synonym” sollte Ostblock aus Menschenrechts-Schusslinie bringen

"In Spanien veröffentlichte die HV-A derweil unter falschem Namen ein Buch in 5000 Exemplaren Auflage, das US-amerikanische Menschenrechtsverletzungen anprangerte. Vor allem die kubanischen und tschechischen Schlapphüte versuchten wiederholt, in den USA, Westdeutschland und anderen Staaten ferngesteuerte Menschenrechts-Organisationen aufzubauen, die das „Zielfeuer“ der Debatte auf den Westen verlagern sollte. Stoßrichtungen war dabei das Recht auf Arbeit und die Lage der Gastarbeiter in der BRD. Die Bulgaren wiederum streuten Indiskretionen über den bayrischen CSU-Politiker Franz-Josef Strauß in griechischen und türkischen Medien."

Quelle:
 US-Historiker Dr. Douglas Selvage in einem Vortrag in der Dresdner Stasi-Unterlagenbehörde
 http://computer-oiger.de/2012/02/24/operation-synonym-sollte-ostblock-aus-der-menschenrechts-schusslinie-bringen/10642

abgerufen am 27.10.2012